RATTENGIFT – FLUORID IST GIFTIG! SEINE ANWENDUNG IST EIN LAUFENDES EXPERIMENT, DAS VOR 40 JAHREN BEGANN

Willkommen auf meinem Blog Wahrheit Inside Nehmen Sie sich Zeit. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. 

Würden sie sich die Zähne mit Rattengift putzen oder würden sie mit Rattengift versetztes Wasser trinken ?

Nein, sicher nicht. Aber genau das tun die meisten von uns jeden Tag – Fluorid ist im Trinkwasser und in hohen Dosen in fast allen, auf dem Markt erhältlichen Zahnpasten und versteckt und undeklariert in vielen Lebensmittel zu finden. Auch das Trinkwasser, sowohl Leistungswasser, als auch  Mineralwasser aus dem Handel, sind Fluorid verseucht.

FLUORIDE SIND ETWA 2-MAL SO GIFTIG WIE ARSEN

Fluor ist ein Enzymgift, ein Zellgift, ein Speichergift – und zwar als Fluor-Ion, d.h. als Fluorid. Auch in den angeblich kleinen Konzentrationen, wie es auf Empfehlung der zahnärztlichen Fluorspezialisten dem Trinkwasser und dem Kochsalz zugemischt wird. Fluor ist ein nicht-metallisches, stark reaktionsfähiges, sehr giftiges Gas aus der Gruppe der Halogene. Aufgrund seiner Reaktivität kommt es in der Natur nicht elementar, sondern nur in gebundener Form mit Mineralstoffen als Fluorid vor, z.B. als Calcium- oder Natriumfluorid. Diese Verbindungen haben dann metallische, anorganische Eigenschaften, was dazu führt, dass sie sich in menschlichen Geweben ablagern.

FLUORIDE GEHÖREN ZU DEN GIFTIGSTEN SUBSTANZEN AUF DER ERDE UND KÖNNEN SICH, PROBLEMLOS DURCH STAHL, GLAS UND ALUMINIUM FRESSEN.

Dr. Dean Burk, Mitbegründer des nationalen US-Krebsinstituts: “Fluorid verursacht häufiger und schneller Krebs beim Menschen, als jede andere chemische Substanz.” Das Fatale: Kein Arzt wird Ihre körperlichen Beschwerden mit einer Fluorvergiftung in Verbindung bringen!

Lesen Sie mehr unter: https://www.wasserklinik.com/wasser-forschung/fluoride/

Der verzehr einer Zahnpastatube mit etwa 100 – 150 ml kann eine Erwachsene Frau oder auch einen mittelschweren Mann bereits tödlich Vergiften. Bei einem Kleinkind ist die letale, also tödliche Dosis, entsprechend geringer einzuschätzen.

Das kuriose dabei: Fluoride schützen die Zähne mitnichten vor Karies, wie es uns die Medien und pharmagesteuerte Gesundheitsindustrie glauben lassen wollen – im Gegenteil gibt es Studien die eine eindeutige Korrelation von verstärktem Karies und Fluoridaufnahme zeigen.

Fluorid ist giftig! Seine Anwendung ist ein laufendes Experiment, das vor 40 Jahren begann – wir sind die Testpersonen oder sollte ich sagen: die entbehrlichen Versuchskaninchen.

Anschließend stellt sich die Frage: Wenn Fluorid nicht unserer Gesundheit dient, wozu dient es also wirklich ?

Rattengift Vorsicht

Ab einer halben Tube tödlich

Verspeist nun aber ein im Badezimmer kurzfristig allein gelassenes zweijähriges Kleinkind eine knappe halbe Tube fluoridierte Zahnpasta, weil sie so fein nach Erdbeere schmeckt, dann kann das tatsächlich tödlich sein. Bei einem vierjährigen Kind ist es nur geringfügig mehr, nämlich 56 Prozent. Auch ein sechsjähriges Kind muss noch keine ganze Tube aufessen, bereits 70 Prozent genügen, damit es in Lebensgefahr gerät.

Leider ist fluoridierte Zahncreme nicht das einzige bedenkliche Produkt in unserem Alltag. Sie ist nur eines von all den Puzzleteilchen im grossen Mosaik der täglich auf uns einprasselnden Stoffe, die unser Körper als Gift kategorisiert und die ihn in ihrer Gesamtheit massiv schädigen. Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zahnpasta-inhaltsstoffe-ia.html#ixzz430hCdBeb

Fluorid in der Nahrung.jpg

Fluoride können viele Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Viele kennt man noch gar nicht. Bekannt ist jedoch, dass Fluoride die Schilddrüsenfunktion massiv beeinträchtigen können. Woher weiss man das so genau? Ganz einfach: Fluoride wurden früher medikamentös bei Schilddrüsenüberfunktionen eingesetzt, weil sie so zuverlässig die Schilddrüse blockieren. Denken Sie daher immer auch an Fluoride als mögliche (Mit-)Ursache, wenn Sie ein Schilddrüsenproblem haben.

Lesen sie mehr auf: http://bewusst-vegan-froh.de/gewusst-fluorid-zerstoert-die-schilddruese-und-schadet-der-zirbeldruese/

Fluorid

„Nun ist es also zum wiederholten Male wissenschaftlich bestätigt worden, dass Fluoride nicht allein nur gesundheitsschädlich sind, sondern tatsächlich auch noch dumm machen: Eine neue Studie, die kürzlich in Environmental Health Perspectives, der Zeitschrift des Institute of Environmental Health Sciences, veröffentlicht wurde, zeigt anschaulich dass Fluorid beim jungen Menschen die Entwicklung des Gehirns stark beeinträchtigt und zu deutlich niedrigeren IQ-Werten führt.“ 

LESEN SIE MEHR UNTER Harvard -Studie über die Auswirkungen von Fluorid bei Kindern

fluorid-warnung

Ratten Merkel

Kostenlos anmelden und Kommentieren: WordPress.com

Advertisements

Ein Gedanke zu “RATTENGIFT – FLUORID IST GIFTIG! SEINE ANWENDUNG IST EIN LAUFENDES EXPERIMENT, DAS VOR 40 JAHREN BEGANN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s