Ist die Menschheit wirklich so BLÖD…


Willkommen auf meinem Blog Wahrheit Inside Nehmen Sie sich Zeit. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. 

Ist die Menschheit wirklich so Blöd, sich ihren Lebens – Ast absägen zu lassen ?

Bienen Lebensast

Gab es 1914 – vor hundert Jahren etwa 4.000.000 Bienenvölker so sind es 2014 nur noch 700.000 gewesen – ein Rückgang von über 80%

Bienenvergiftungen: „Neonicotinoide hauptverantwortlich“

(…) Der Dienst attestiert aber der Landwirtschaft, dass die Anzahl Vergiftungen in den vergangenen 50 Jahren deutlich abgenommen habe. Zudem erfolge der Umgang mit den Pflanzenschutzmitteln bewusster. Doch der oberste Imker der Schweiz, Nationalrat Bernhard Guhl (BDP, AG) betont: „Neonicotinoide töten Bienen bereits mit minimalen Mengen. Kommt eine Biene mit ihnen in Kontakt, ist sie meist verloren. Die Schweizer Imkerinnen und Imker begrüssen daher die Aufrechterhaltung des Moratoriums.“

Die grösste Gefahr für die Bienen beginne Ende April, wenn die Pflanzenschutzmittel zum Einsatz kämen, so Apiservice. In diesem Jahr rechnet der Dienst aufgrund der warmen Witterung bereits ab Ende März mit ersten Vergiftungsmeldungen.

2015 wurden dem Bienengesundheitsdienst 17 Vergiftungsverdachte gemeldet. In 10 von ihnen konnte der Tod durch Pestizide nachgewiesen werden.

Quelle beim Honigmann zu lesen: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/03/14/bienenvergiftungen-neonicotinoide-hauptverantwortlich/

Was müssen, beziehungsweise können wir also tun ?

Unter anderem MONSANTO boykottieren. Wir müssen mit dem Bienensterben Schuß machen, die Öffentlichkeit muss über die Zustände und das Gift – nichts anderes sind Pestizide – informiert werden. MONSANTO hat nicht nur eine Leiche im Keller, ich kann mir vorstellen und tatsächlich sogar ausrechnen, das es im laufe der Jahr nicht nur Millionen tote Bienen (und zahllose Tode andere, weniger auffälliger Insekten) gab, sondern auch Millionen von Toten unter den Menschen, die infolge der Vergiftungen durch die Lebensmittelindustrie und deren Süß – Farb – und Zusatzstoffe gestorben sind.

ASPARTAM ist einer dieser sogenannten Süßstoffe, zu finden in Diät Softdrinks und so gut wie jeden Kaugummi, Bonbons und vielen anderen sogenannten „Diät“ Produkten. Im Grunde ist ASPARTAM nichts anderes als ein Insektenvertilgungsmittel, ein Kampfstoff – denn Ameisen sterben wenn sie Aspartam fressen. Selbst Kakerlaken, die bekanntlich einiges auszuhalten in der Lage sind, werden betäubt und lethargisch und lassen sich dann einfach beseitigen, wenn sie Aspartam mit den Lebensmittel aufnehmen. Wie diese Substanz also unseren Kindern und auch den Erwachsenen schadet, kann man sich leicht vorstellen. Da die Giftigkeit von ASPARTAM der Bevölkerung langsam bewusst wird und Produkte daher von den Konsumenten immer öfter gemieden werden, hat man diesen Giftstoff kurzerhand in Nutra Sweet umbenannt, nur einer der vielen Bezeichnungen.

Ameisen.jpg

Warnung! NutraSweet ist ein Nervengift

Wenn Sie Aspartam benutzen und unter Kopfschmerzen, Depressionen, undeutlicher Aussprache, Erinnerungsverlust, Fibromyalgie, Gefühlsverlust oder einschießende Schmerzen in den Unterschenkeln, Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Angstattacken, chronischer Müdigkeit, Sichtverlust, Netzhautablösung, Krämpfen oder Herzrasen leiden, dann könnten Sie eine von Aspartam ausgelöste Krankheit haben! Viele Ärzte diagnostizieren als Multiple Sklerose was schlicht eine Methanol-Vergiftung durch Aspartam ist, welche die Symptome von Multipler Sklerose imitiert. Setzten Sie sofort dieses Killer-Gift ab! Multiple Sklerose ist nicht unbedingt ein Todesurteil, aber eine Methanol-Vergiftung sehr wohl! WARNUNG HINSICHTLICH DES HERZENS: Aspartam löst abnorme Herzaktivitäten aus und kann zum völligen Herzversagen und zum plötzlichen Tod führen!

Ein ehrlicher Toxikologe der FDA, der späte Dr. Adrian Gross, schrieb an Senator Howard Metzenbaum: „Die Ansichten des Zentrums für Lebensmittelsicherheit der FDA lesen sich wie ein Drehbuch, das für Abbott & Costello(berühmtes amerikanisches Komiker-Duo) geschrieben wurde – und zwar in dem Sinne einer umgekippten und auf den Kopf gestellten Wahrnehmung. Die FDA mag mechanisch ihr Programm abgespult haben…solch ein “Prozess” stellt eine Farce und reinen Hohn dar.“ Aspartam ist ein Molekül, das aus drei Komponenten besteht: Asparaginsäure, Phenylalanin und Methanol. Einmal eingenommen, wird das Methanol (Holzspiritus, der schon Tausende von Alkoholikern umgebracht oder blind gemacht hat) in Formaldehyd umgewandelt und dann in Ameisensäure. Formaldehyd ist eine tödliche Einbalsamierungsflüssigkeit und ein Krebserreger erster Klasse. Phenylanin und Asparaginsäure sind toxisch wenn sie von den anderen Aminosäuren in Proteinen losgelöst sind. Asparaginsäure hat bei Tierversuchen Gehirnverletzungen verursacht. Der Bericht der FDA listet 92 dokumentierte Symptome auf, darunter:

Taubheit
Kopfschmerzen
Müdigkeit
Schwindel
Übelkeit
Herzrasen
Gewichtszunahme
Reizbarkeit
Erinnerungsverlust
Beklemmungen
Verschwommene Sicht
Hautausschlag
Krämpfe
Blindheit
Tinnitus
Gelenkschmerzen
Depression
Hörverlust
Spasmen
Süchte
Geschmacksverlust
Schlaflosigkeit
Schwäche

NutraSweet findet sich in Tausenden von Nahrungsmitteln und auf jedem Restauranttisch und zwar aus denselben Gründen, aus denen Tabak allgegenwärtig ist: Gier, Sucht und Profit. Wenn Sie noch andere Medikamente nehmen, sollten Sie besonders auf die möglichen Reaktionen achten, die Aspartam verursachen könnte. Eine entscheidende, mit dem Zulassungsantrag für Aspartam eingereichte Studie, war eine über 52 Wochen orale Testreihe, die man an jungen Affen durchgeführt hatte. „Alle Tiere in den Gruppen, die eine mittlere oder hohe Dosis erhalten hatten, hatten Anfälle, die der Epilepsie ähnlich waren. Ein männlicher Affe von 38 Jahren starb nach 30 Tagen.“ Der Bericht zieht folgendes Fazit: „Die Krämpfe bei den Affen stehen in Verbindung mit einem hohen Level an Phenylalanin im Blut und sind darauf zurückzuführen.“ Diese Untersuchung hat bewiesen, dass Aspartam bei Affen Krampfanfälle auslöst. Die Anfälle hörten auf wenn die Substanz abgesetzt wurde. Ohne Aspartam wurden die Affen wieder gesund. Lassen Sie nicht zu, dass Sie und Ihre Familienangehörigen die nächsten Affen sind!

Einige Krankheiten, die von Aspartam ausgelöst werden:

Gehirntumore
Multiple Sklerose
Epilepsie
Fibromyalgie
Basedow-Krankheit
Chronische Müdigkeit
Pfeiffersches Drüsenfieber
Parkinson
Alzheimer
Diabetes
Lymphom
Geburtsfehler
Entwicklungsverzögerung
Lupus
TOD!!!

Forscher am Massachusetts Institute of Technology untersuchten 80 Personen, die nach dem Verzehr von Aspartam Gehirnkrämpfe hatten. Hiervon heißt es: „Diese 80 Fälle entsprechen der Definition der FDA für eine unmittelbare Gefahr für die öffentliche Gesundheit, was wiederum erfordert, dass die FDA  das Produkt schnellstens vom Markt nimmt.“ Amerika erlebt einen gewaltigen Anstieg an Krampfanfällen. Phenylalanin in Aspartam senkt die Krampfschwelle im Gehirn und blockiert die Produktion von Seratonin. Unsere Nation wird von einer Epidemie aus Gewalt überrollt, was Forscher teilweise auf einen niedrigen Level an Seratonin im Gehirn zurückführen, einschließlich solcher Erscheinungsformen wie Depression, Wutanfälle und Paranoia. NutraSweet ist kein Nahrungsmittel, sondern nichts als ein chemisches Gift. Die Römer süßten ihren Wein mit Blei; man rufe sich in Erinnerung, was das für Nero bedeutete! Weiter lesen: Selbst Ameisen rühren dieses Zeug nicht an….

Quelle: http://www.eaec-de.org/Aspartam.html

Aufklärung der Bevölkerung, ist das einzige was unsere Natur und Umwelt noch retten kann. Zitat das Albert Einstein zugeschrieben wird: Wenn die Bienen sterben, haben die Menschen noch vier Jahre zu Leben.”

In Europa nahm die Zahl der Honigbienenvölker von über 21 Mio. (1970) auf 15,5 Mio (2007) ab. Wenn auch die Bienen nun schon viele Jahrzehnte sterben, ich persönlich will gar nicht erfahren, ob Albert Einstein richtig lag und werde das Bienensterben für meinen Teil bekämpfen und über die fatalen Missstände aufklären.

Michel sägt Ast ab

– Mehr Informationen hier:
https://honigfrau.wordpress.com/2016/03/06/sind-wir-wirklich-alle-krank/

Kostenlos anmelden: WordPress.com

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s